Von Ums über den Völser Weiher zur Tuffalm und Hoferalpl – Rundwanderung unter dem Schlern

Nein, ein Geheimtipp ist der Weg zur Tuffalm und Hoferalpl in der Ferienregion Seiser Alm nun wirklich nicht. Dazu liegen die beiden Ausflugsziele einfach zu idylisch unterhalb des imposanten Schlerns, bieten eine viel zu schöne Aussicht auf weite Teile Südtirols und auch das Essen schmeckt wie fast überall in Südtirol ziemlich gut!

IMG_8034_1

Davon mal abgesehen, hat man durch das weitläufige Wanderwegenetz verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten und kann recht gemütlich hochschlendern oder aber die sportlich-steilere Variante wählen. Mit Völs am Schlern, Ums und Seis, aber auch Tiers am Rosengarten über das Tschafonhaus hat man gleich mehrere Ausgangsorte. Wer länger und alpiner unterwegs ist, erreicht die Almen über den Knüppelweg vom Schlern, dem Wahrzeichen Südtirols, aus. Letzteres ist aber schon eine ausgedehnte Tagestour, zu der man früh starten sollte.

Da ich heute nicht den gesamten Tag Zeit zum Wandern habe, entscheide ich mich für eine der kürzeren Routen. Mit dem kleinen Bus fahre ich Richtung Völs. Das enge Sträßchen, das sich durch diese wunderschöne, strukturreiche Kulturlandschaft windet, ist an manchen Stellen ziemlich steil. Und schmal. Der Bus hat aber immer Vorfahrt und die entgegenkommenden Autofahrer müssen eben sehen, wohin sie sich retten. Die Einheimischen sind geübt darin. Bei den Touristen sieht man schon mal hochrote Köpfe und qualmende Reifen, wenn sie versuchen, den Berg rückwärts wieder hochzufahren und verzweifelt eine Ausfahrt zu finden.

voels-tuffalm

Weil ich im Urlaub mein Auto immer gerne stehen lasse und außerdem nicht gut im Bergrückwärtshochfahren bin, nutze ich natürlich die Buslinie. Wie so oft steige ich mal wieder an der falschen Haltestelle aus. Das macht hier aber rein gar nichts, denn man hat ja (ich weiß, ich wiederhole mich) unzählige Wegvarianten. Außerdem ist, während ich die Straße entlang schlendere, nicht allzu viel los. Dank des Busses traut sich schließlich kaum ein Auto hier hin…

bauernhof-voels

herbst-voels

aussicht-obervoels

IMG_7891_1

Zu gucken gibt es am Wegesrand genügend. Kleine Bauernhöfe mit buntem Blumenschmuck, knorrige Obstbäume, urige Holzzäune. Und dann diese Landschaft! Licht, Sonne und Wolken lassen diese kleine Zauberwelt mit ihren mal sanft gewellten, mal steilen Wiesen immer anders aussehen. Darüber thronen die Dolomitengipfel. Der kleine Tschafon, einer der besten Aussichtsgipfel in der Gegend, Nigglberg und Hammerwand, und natürlich der Schlern.

schlern-obervoels

voels-weiher

In seine Richtung führt uns nun der Weg. Von Obervöls geht es vorbei an Obstplantagen hoch zum markanten, 800 Jahre alten Ansitz Zimmerlehen. Bänke laden zum Aussichtgenießen ein. Unter uns liegt Völs am Schlern. Dahinter das Hochplateau des Rittens. Und irgendwo im Talkessel kann man Bozen erahnen. Weit ist es nicht bis dorthin. So sehr ich das quirlige Leben in der Landeshauptstadt Südtirols auch mag, viel lieber genieße ich die Ruhe hier in diesen klitzekleinen Dörfern weit ab von Straßenlärm, Industrie und hektischen Menschen. Landidylle pur, so scheint es jedenfalls.

zaun-suedtirol

voelser-weiher-wandern

voelser-weiher

Ein kurzes Stück durch den Wald und schon steht man am Völser Weiher. Im Sommer ist der See ein beliebter Badeort, im Winter kann man bei geeigneter Witterung Schlittschuhlaufen. Auch heute an diesem schönen Herbsttag zieht es viele Ausflügler hier hin. Die meisten sind wie ich auf dem Weg zur Tuffalm. Vorbei am Huber Weiher, ein Fischteich, steigt die kleine Fahrstraße, die für den Privatverkehr gesperrt ist, langsam an.

wanderweg-tuffalm

Bald schon zweigt ein kleiner Pfad rechts ab. Ziemlich steil geht es hier direkt zur Alm. Der Steig ist mit großen Steinen gepflastert, anscheinend scheint das ein mittelalterlicher Pferdeweg zu sein. Ob der Abdruck eines Hufeisens auch historisch ist, ist zu bezweifeln. Immerhin kann man mit der Suche dessen aber wandermüde Kinder beauftragen und zum Weiterlaufen motivieren.

hufeisen-tuffalm

Etwas weniger steil wäre alternativ der Fahrweg. Wie das aber bei Forststraßen so ist, bietet der recht wenig Ausblicke und ist ein bisschen langweilig. Aussicht gibt´s nämlich erst kurz vor der Tuffalm. Davon aber ganz viel. Gerade in der klaren Herbstluft sind sie alle zu sehen: die Eisriesen rund um den Ortler, der Mendelkamm und die Berge des Eisacktales. Dass dieses Fleckchen Erde vor einigen Jahren zur schönsten Alm Südtirols gekürt wurde, wundert mich nicht.

aussicht-tuffalm

IMG_7995_1

tuffalm

Einzig der kalte Wind heute stört ein wenig. Darum sind die vor ihm geschützen Tische vor der Almhütte auch sehr begehrt. Mir bleibt daher nur ein Platz, an dem es zwar recht eisig um die Ohren pfeifft, ich dafür aber einen wunderschönen Blick auf den Ritten und die Villanderer Alm habe. Weshalb ich ausgerechnet Knödel mit Eis bestelle, obwohl mir so kalt ist, weiß ich auch nicht. Aber die Kastanienknödel mit Nougatfüllung schmecken wahnsinnig lecker. Habe ich eigentlich schon mal meine Knödelliebe erwähnt? Ich glaube, nicht…

knoedel-tuffalm

Es wird Zeit zum Aufbruch, Warmlaufen ist angesagt. Obwohl man es hier auch länger aushalten könnte. Gerade für Familien ist die Tuffalm mit dem Spielplatz und den vielen Tieren toll. Pferde, Alpakas, sogar Kamele gibt´s hier!

IMG_7991_1

IMG_8002_1

Der weitere Weg schlängelt sich nun durch den Wald Richtung Schlernschlucht. Dort beginnt der aus Holzstämmen gebaute Knüppelweg aufs Gipfelplateau des Schlerns. Vorher zweigt aber der Pfad zur Hoferalpl ab. Die liegt ebenso wie die Tuffalm idylisch und mit einem grandiosen Blick auf einer Wiese mitten im Wald. Auch hier gibt es einige Attraktionen für Kinder, die niedlichen Zwergziegen etwa oder der kleine Spielplatz. Obwohl mich die gemütliche Terrasse und das köstliche Essen, ich empfehle die Käseknödel oder (bzw. besser und) ein Stück Kuchen, locken: heute ist leider keine Zeit mehr für eine Einkehr.

IMG_8036_1

hofer-alpl-terrasse

hofer-alpl

Statt des steileren Fußweges, der in dem kleinen Dörfchen Ums endet, wähle ich die langgezogene Fahrstraße. Vielleicht nicht die beste Entscheidung, weil der Weg sich doch recht zäh und lang den Berg hinunter zieht. Immerhin gelange ich so an den Umser Weiher. Ein kleiner Speichersee, der neu zu sein scheint. Zumindest kenne ich ihn noch nicht.

umser-weiher

IMG_8064_1

Die Sonne zieht nun lange Schatten und gibt der Landschaft ein ganz besonderes Gesicht. Schön ist es hier!

voels-ums

IMG_8106_1

IMG_8087_1

suedtiroler-zaun

wandern in Südtirol

Advertisements

Ein Gedanke zu „Von Ums über den Völser Weiher zur Tuffalm und Hoferalpl – Rundwanderung unter dem Schlern

  1. Liebe Carolin,
    wieder so eine traumhaft schöne Wandertour, die du mit uns teilst. Ich kann so gut verstehen, warum du so gerne in den Bergen unterwegs bist. Und das Knödelgericht erst!

    Um den „Knüppelweg“ würde ich wohl einen großen Bogen machen. Da ist der Name bestimmt Programm.

    Liebe Grüße
    Silvana

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.