Blogparade: Die kleinen Dinge am Wegesrand

Manchmal fehlt er – der Blick für das Nebensächliche, fürs Detail. Wie oft läuft man vorbei an kleinen Schätzen, die nicht immer sofort wahrgenommen werden? Im hektischen Alltag sowieso. Wir eilen durch die Straßen ohne einen Blick nach rechts oder links. Übersehen dabei einiges: die liebevolle Deko in den Vorgärten, ein originelles Schild oder das Vogelnest im Baum.

Entdecken lässt sich aber überall etwas. Man muss nur danach suchen. Neugierig wie ein kleines Kind sein, die Geschwindigkeit drosseln, entschleunigen. Wer bekannte Pfade verlässt, den Blick auf Verborgenes wirft, findet sie: die klitzekleinen Dinge am Wegesrand, die das Leben manchmal schöner machen können.

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust, auf Entdeckungsreise zu gehen und Kurioses, Verstecktes oder einfach Schönes, das auf den ersten Blick nicht auffällt, zu suchen.

Egal ob an Eurem Wohnort oder im Urlaub. In der Großstadt, in der Natur oder im scheinbar langweiligen Vorort. Geht einfach los, fotografiert und berichtet auf Eurem Blog über Eure Suche nach den kleinen Dingen. Ich bin gespannt, was Ihr alles findet! Ob es der Blick in den Hinterhof ist, das Aufspüren von Tierspuren, witzige und merkwürdige Wegweiser oder irgendeine Form von Streetart, Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Natürlich könnt Ihr auch Eure Fotoarchive durchsuchen und Bilder von verschiedenen Orten zusammenstellen.

Wenn Ihr an dieser Blogparade teilnehmen möchtet, (was mich sehr freuen würde) müsst Ihr folgendes machen:

  • Einen Beitrag dazu bis zum 15.Oktober 2017 veröffentlichen und diesen Artikel darin verlinken.
  • Gebt mir bitte kurz Bescheid, wenn der Beitrag fertig ist. Dann kann ich ihn auch bei Twitter und Facebook teilen.
  • Natürlich gibt es nach der Aktion eine ausführliche Zusammenfassung, in der ich auf Eure Blogs verlinke. Toll wäre es außerdem, wenn Ihr mir dafür eins der Fotos zur Verfügung stellen könntet! Natürlich kennzeichne ich es dann mit Eurem Namen.
  • Wer keinen Blogartikel dazu schreiben möchte oder kann, weil er vielleicht keinen eigenen Blog hat, kann aber auch gerne bei Instagram daran teilnehmen. Einfach den Hashtag #diekleinendingeamwegesrand nutzen!

glurns-suedtirol

kuhfladen
Ländliche Streetart

IMG_2135 (1024x683)

tuerkenbund
Wenn vor lauter Nebel kein Bergpanorama zu sehen ist, geht der Blick eben auf den Boden.
holzapfel
Im Schaufenster eines Holzschnitzers entdeckt.
maasduinen-toilette
Auf den Toiletten im Besucherzentrum Reindersmeer erfährt man ganz viel Wissenswertes!
mooshuette-vinschgau
Welche Zwerge wohnen wohl hier?
dickster-baum-niederlande
Und diese Wichtel leben im dicksten Baum der Niederlande.
huhn-kaltern
Das Huhn im Fenster war nicht ausgestopft!
feuersalamander-suedtirol
Wenn bei Dauerregen schon sonst nichts zu sehen ist, kommen wenigstens die Feuersalamander heraus.

zaun-suedtirol

kraeuterfuehrung-bayern

hoefeweg-voelser-aicha

nijmegen-rad
Parkplatz für Fahrräder in Nijmegen.
biberspuren
Biberspuren
verkaufsstand-holland
Verkaufsstände, an denen Erzeugnisse aus dem privaten Garten verkauft werden, findet man in Holland oft.

baum-bank

tolkamer-promenade
Achtung, nicht die Kellnerin umfahren!
wuerstchenautomat
Würstchenautomat, leider keine aus Tofu dabei.

fenster-vinschgau

tuer-glurns

fenster-geranie

fenster-patina

Berg und Flachlandabenteuer

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu „Blogparade: Die kleinen Dinge am Wegesrand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s