Winterwanderung auf der Seiser Alm

Den Herbst in Südtirol zu verbringen, bedeutet meistens noch ein bisschen Spätsommerwärme vor der kalten Jahreszeit aufzutanken. Manchmal ist der Winter dann aber schneller als vermutet da. Während wir noch zwei Tage vorher im T-Shirt auf der Terrasse saßen,um uns von unserer Vajoletumrundung in den Dolomiten auszuruhen, war heute keine Chance mehr gegeben, etwas alpinere Touren zu laufen.

Winterwanderung auf der Seiser Alm
Diese zwei Bäume sind auf der Seiser Alm ein bekanntes Fotomotiv
Plattkofel im Winter
Links der Langkofel, rechts unverkennbar der Plattkofel.
Der Schlern im Winter von der Seiser Alm aus.
Der Schlern. Von hier aus kann man auch seine höchste Erhebung, den Petz mit 2564 Metern erkennen.

Über Nacht hatten sich die Berge in eine traumhafte Winterlandschaft verwandelt. Das perfekte Wetter für eine Wanderung auf der Seiser Alm. Darum ging es also von Seis mit der Bahn hoch nach Compatsch. Sollte man innerhalb von 7 Tagen übrigens dreimal auf die Seiser Alm fahren, lohnt sich der Kauf der Combi Card.

Oben in Compatsch angekommen, glänzt der kleine Ort nicht unbedingt mit pittoreskem Charme. Die Ansammlung von Hotels, Imbissen, Sportläden und Kiosk mit Touristennepp lässt uns schnell weiterziehen. Nämlich auf den Weg Nr. 7, der auf eine leicht erhöhte Fläche führt. Leider sind die Wege hier ziemlich langweilig zu laufen. Die zwei Stunden bis zur Mahlknechthütte verlaufen komplett über kleine,asphaltierte Almstraßen. Andererseits hat durch diese einfache Wegführung, jeder – ob mit Kinderwagen oder nicht gut zu Fuß – die Möglichkeit, diese wunderschöne Umgebung zu genießen. Die Ausblicke auf die umliegenden Berge sind nämlich grandios! Vom Schlern über die Rosszähne, Platt- und Langkofel bis hin zu den Geislerspitzen ist alles zum Greifen nah. Allzu viel ist hier trotz des schönen Wetters auch gar nicht los.

Anders bei der Mahlknechthütte: Hier wird es schwierig, einen Platz zu ergattern. Aber wir dürfen uns noch irgendwo dazuquetschen und genießen die warme Kraft der Sonne, die von der weißen Hauswand noch verstärkt wird. Darum Sonnenschutz bei solch einer Winterwanderung keinenfalls vergessen! Besonders gut schmecken hier auf 2053m Höhe übrigens die Spinatknödel.

Mahlknechthütte in Südtirol
Die Mahlknechthütte gerät ins Blickfeld.
See hinter der Mahlknechthütte
Hier hinter der Mahlknechthütte ginge es auf einem ohne Schnee recht einfachen Weg zur Tierser Alpl. Die hat jetzt Ende Oktober aber eh schon geschlossen.

wegweiser-mahlknechthuette

Zurück laufen wir Richtung Saltria, biegen aber nach einiger Zeit links auf einen kleinen Pfad und stapfen Fußspuren hinterher im doch recht hohen Schnee. Und wer vorher über die öden Fahrstraßen gemeckert hat, dem geschieht es dann recht, wenn er auf einer tiefverschneiten Holzbrücke ausrutscht und fast im kleinen Bergbach landet…

Aber nix schlimmes passiert und auch an den Fällarbeiten im nächsten Waldstück kommen wir ungehindert vorbei. Das Wanderkind und auch der Wandermann müssen auf einer kleinen Anhöhe zwar unbedingt warten, bis eine der hohen Tannen endlich gefällt und auf dem Boden liegt, weit ist es aber nicht mehr bis zur Abzweigung zur Hauptstraße, an der auch eine Bushaltestelle liegt und wir den Almbus zurück nach Compatsch nehmen.

seiseralm-saltria

seiseralm-winterwandern

Würde sich nun die Sonne nicht hinter großen Wolken verstecken und wir bzw. das Wanderkind wie immer in Südtirol pünktlich um 18 Uhr bei der Stallarbeit erscheinen möchte, wäre der Hans & Paula Steger Weg nun eine Alternative, zum Ausgangsort zurückzulaufen. Benannt nach den Südtiroler Ski- und Bergsteigerlegenden, die in den Nachkriegsjahren den Anfang in nachhaltigem Tourismus auf der Seiser Alm machten, wurde dieser Natur- und Kulturweg angelegt und führt ohne nennenswerte Höhenunterschiede von Compatsch nach Saltria.

Übrigens habe ich immer noch nicht gelernt, wie man Schneefotos ohne diesen furchtbaren Blaustich hinbekommt. Falls jemand Tipps hat, dies zu vermeiden, immer her damit!

winterwanderung1

Merken

Merken

Advertisements

8 Gedanken zu „Winterwanderung auf der Seiser Alm

    1. Hallo Ruth!
      Danke für Deinen Kommentar! Eigentlich hatten wir in diesem Urlaub ja gar keinen Schnee eingeplant und wollten ganz andere Bergtouren machen. Aber bei dem herrlichen Sonnenschein und dem Anblick der verschneiten Dolomitengipfeln war es natürlich auch toll!
      LG Carolin

      Gefällt mir

    1. Hallo Claudi!
      Danke für den Kommentar und schön, was von Dir zu hören!
      Ja, so eine Schneewanderung hat schon was! Bei uns am Niederrhein hat es diesen Winter zweimal ein winziges bisschen geschneit. Und jedesmal war wenige Stunden später alles weggetaut. Von mir aus kann jetzt aber der Frühling durchstarten!
      LG Carolin

      Gefällt mir

    1. Hallo Diana!
      Danke Dir! Also ich mag den Blaustich gar nicht, aber ich habe oft zu wenig Geduld, mich mit Kamerafunktionen oder Bildbearbeitung auseinander zu setzen…
      Viele Grüße
      Carolin

      Gefällt mir

  1. Hallo Carolin,
    wunderschön – die Dolomiten im Winter würde ich auch gerne mal bewandern.
    Die Ungeduld in Sachen Kamerafunktionen und Bildbearbeitung kenne ich – ich hau immer einen eingebauten Szenemodus rein und Bildbearbeitung darf PapaMufflon machen 😉
    Viele Grüße
    Biene

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Biene!
      Danke Dir! Das Tolle im Herbst oder Winter ist auch, dass es in den Dolomiten vergleichsweise ruhig ist und man nicht so viele Menschen wie im Sommer trifft.
      Was die Kamera betrifft, ich vergesse irgendwie immer, welche Einstellung ich wann nehmen muss…, jaaa man wird nicht jünger 😊.
      Aber eure Fotos finde ich richtig toll, immer sehr stimmungsvoll!
      Viele Grüße in die Schweiz
      Carolin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s