Licht in den Bergen – Ein Bildband über das Stubaital

Stubai – Licht in den Bergen von Martina und Guus Reinartz

Da sitze ich nun in meinem niederrheinischem Wohnzimmer, blättere durch die zahllosen Seiten dieses schönen Bildbandes und natürlich ist sie sofort wieder da: die Sehnsucht nach den Bergen. Erinnerungen an einen vergangenen Urlaub im Stubaital werden geweckt. Spielend leicht schafft das Buch von Martina u. Guus Reinartz den Wunsch auszulösen, möglichst bald dieses österreichische Alpental erneut zu besuchen.

So vielfältig das Tal und abwechslungsreich die Natur dort ist, so facettenreich ist auch der Band „Stubai – Licht in den Bergen“. Eindrucksvolle Eisriesen, Gletscher, hochalpine Szenerie stehen im Vordergrund, ebenso wie die steilen Bergwiesen und wasserreichen Täler. Selten habe ich auf so kleinem Raum wie im Stubaital solch unterschiedliche Landschaft, Gesteinsformationen und Wanderziele aller Schwierigkeitsgrade vorgefunden. Genau dies verdeutlicht der Fotoband.

Daneben finden aber auch die kleinen Dinge ihren Raum. Die, für den man den Blick mal von den imposanten Bergen abschweifen lassen muss. Pfanzen, Tiere, Details aus der Natur,findet man auf den 208 Seiten. Genauso wenig werden Kultur und kleinbäuerliche Landschaft, die in der Bergwelt ihre Spuren hinterlassen haben, außer Acht gelassen.

stubaital-buch

Guus Reinartz spielt nicht nur mit dem Licht, dessen Einfall gerade in den Bergen Szenen vollkommen verändern kann. Auch die Perspektiven, aus denen er manche Motive fotografiert, sind beeindruckend und lassen bekannte Panoramen auch hier wieder in einem unbekanntem Licht erscheinen. Manche Tiefblicke auf Hütten und Talböden habe ich so weder selbst, noch auf anderen Fotos gesehen.

stubaital-fotograf

Um der Bilderflut noch mehr Struktur zu geben, ist der Band in die vier Jahreszeiten eingeteilt. Und auch hier ist der Name „Licht in den Bergen“ Programm: Verändert sich doch auch die Bergwelt farblich im Laufe des Jahres und wird die Fotografie vom unterschiedlichen Licht bestimmt.

Neben  Martina und Guus Reinartz  aus Limburg (Niederlande), die viel Zeit im Stubaital verbracht haben, um diese beeindruckenden Aufnahmen zu machen, hat auch Luis Töchterle seinen Anteil an dem Bildband: Der Stubaier hat zu nahezu jeder Doppelseite kurze Texte verfasst. Manchmal eine Bildbeschreibung, meist aber Gedanken, die zum Weiterdenken, Träumen oder Erinnern einladen. Das internationale Team komplettiert die australische Rebecca Schöpf, die zusätzlich ins Englische übersetzt hat.

Am 28. Mai findet übrigens in Neustift im Stubaital die offizielle Buchpräsentation statt, zusammen mit einer Multivisionsshow von Guus Reinartz. Falls ihr an einem Vortrag von dem Fotografen interessiert seid, schaut doch mal auf die Homepage (guus4ever.com). Dort findet ihr die aktuellen Termine.

Stubai – Licht in den Bergen / Light in the mountains

  • 208 Seiten im Format 33 x 25 cm
  • Preis: 29,90 €
  • ISBN: 978-90-816627-2-7

Der Bildband wurde mir freundlicherweise vom Tourismusverband Stubai zur Verfügung gestellt.

bildband-stubaital

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s